Pfadiheim St. Jakob




Der Weg zum eigenen Heim

1965 06 Der Auslöser (eigenes Zytröseli-Heim)

1966 05 24 BI-Rat Fragenkatalog betr. Kauf der Baracke

1966 06 02 Brief Allah betr. Heimkommission

1966 06 20 Rückmeldung zu Fragenkatalog

1966 06 21 Protokoll a.o. BI-Rat

1966 08 19 Finanzaktion Heimerwerb

1966 10 06 Entscheid für Kauf der Baracke

1966 11 05 Rechnungsadresse Stromkosten

1966 11 05 Übertragung Rechte auf BI


Übernahme und Sanierung, Regelung der Nutzung durch die Abteilung

1966 11 08 Kostenanschlag Sanierung

1966 11 14 Kündigung an bisherig nutzende Abteilungen

1966 11 Spendenaufruf z. H. Zytröseli-Heim

1966 12 27 Regelung Rechtsverhältnisse

1967 01 03 Sitzung Heimkommission

1967 01 03 Entwurf Mietvertrag zw APV und Abt.

1967 01 11 Gönnerliste

1967 01 11 Mitteilung Pächterwechsel 1. Versuch

1967 10 26 Mitteilung Pächterwechsel 2. Versuch

1967 11 14 Jahresbericht Heimkommission

1967 12 14 Pachtvertrag mit SBB (Erstvertrag 1963 mit dem Zytröseli+ Anhang mit BI 1967)

1968 07 15 Rechnung Fundament Heim

1968 08 07 Problematik WC

1968 12 28 Jahresbericht Heimkommission


Nutzung, laufender Unterhalt

1970 07 Aufruf Arbeitseinsatz Pfadiheim

1971 01 14 Mietvertrag zw. APV und Abteilung

1971 11 01 Heimordnung

1975 04 21 Schaden aus Einbruch

1979 06 22 Schreiben SBB betr. Ordnung während Grün 80

1981 12 07 Pachtvertrag anlässl. Anpassung Pacht durch SBB

1983 09 07 Einbruchschutz: Verstärkung Türen und neues Schliesssystem

1985 05 Sturmschaden am Dachbelag

1986 02 11 Heimbegehung: Bericht von Fässli

1988 11 19 Mietvertrag zw. APV und Abteilung

1991 11 03 Anpassung Pacht durch SBB

grosse Renovation 1991

Angaben folgen


80/90er Jahre: Bedrohung durch Bauvorhaben SBB

Der Standort des Heimes war zwei mal bedroht:
- Mitte der 80er Jahre wurde ein drittes Stammgeleise geplant. Dieses kam schliesslich auf der andern Seite des Bahndammes zu liegen.
- Mitte der 90er Jahre wurde mit dem neuen Joggeli-Stadion das "Perron St. Jakob" geplant. Frage war, wie dies ausschaut und wie uns die geplanten Aufgänge tangieren.
Weiter war spannend, ob es uns einen Benefit bringt (z.B. Zugang zu Wasser / Abwasser).

1996 11 Perron St. Jakob Brief an SBB

1997 07 Perron St. Jakob Pläne


Aussenfassade 2005?

Angaben folgen

Nutzung, laufender Unterhalt

Angaben folgen


zurück zum Archiv



Home